Finanzierung der Eigenmittel

Aktualisiert: 21. Juli 2020


Mindestens CHF 100’000 oder 25% der jährlichen Fixkosten. Gemäss Finanzinstituts-verordnung (FINIV) 2. Abschnitt: Gemeinsame Bestimmungen, Art. 27 Mindestkapital und Art. 28 Höhe der Eigenmittel (Art. 23 FINIG).

Der Vermögensverwalter muss diese Eigenmittel in der Firma durchgehend nachweisen. Oft ist das Gründungskapital aber nicht mehr in der Bilanz und muss wieder aufgestockt werden. Die FINMA kann in begründeten Fällen Erleichterungen gewähren.


IGUV bietet Finanzierungen speziell für den Vermögensverwalter an. Die Gelder aus dieser Finanzierung werden auf ein getrenntes Firmenkonto einbezahlt und sind dort gesperrt bis zur vollständigen Rückzahlung. Die Amortisation erfolgt in monatlichen Raten mit einer Vertragslaufzeit von bis zu 5 Jahren.


Vertragspartner und Kreditnehmer ist der Geschäftsinhaber persönlich. Die Firma dient als Sicherheit. Die Konditionen der Finanzierung werden auf Grund der Tragbarkeit und Bonität individuell berechnet.

34 Ansichten